Kfz-Druckluftkompressoren – für eine zuverlässige und schnelle Verdichtung

Kfz-Druckluftkompressoren sind in professionellen Kfz-Werkstätten unentbehrlich. Sie gehören zu den Kfz-Druckluftwerkzeugen und zeichnen sich durch ihre unkomplizierte Handhabung aus. Bei Druckluftkompressoren handelt es sich um Verdichter, die man nutzt, um Luft zu verdichten. Hierfür saugen sie die Luft an, bevor der Kompressor die Luft zusammendrückt. In diesem Zustand wird sie in einen Druckbehälter übertragen. Dieser Behälter dient der Speicherung der zusammengedrückten Luft. Durch die Verdichtung benötigt die Luft weniger Platz. Gleichzeitig hat sie wesentlich mehr Druck. Die neuen und gut erhaltenen, gebrauchten Kfz-Druckluftkompressoren aus dem Sortiment von wegrace.info nutzt man beispielsweise, um Autoreifen aufzupumpen.

Was ist bei der Auswahl von Kfz-Druckluftkompressoren zu beachten?

Bei der Suche nach einem geeigneten Druckluftkompressor für den Einsatz bei Fahrzeugen sind mehrere Kriterien zu beachten. Entscheidend ist nicht die Leistung des Kompressors. Viel wichtiger ist die Frage, welche Luftmenge der Kompressor in einem bestimmten Zeitraum mit dem gewünschten Druck liefert. Zum Aufpumpen von Autoreifen benötigen Sie einen Druck von bis zu 8 bar. In der Regel reichen 3 bar für ein optimales Ergebnis aus. Wesentlich ist hier die Abgabeleistung. Prinzipiell hat der Kompressor in der Lage zu sein, die erforderliche Luftmenge bereitzustellen. Für den Einsatz bei Autoreifen sind Sie nicht auf ein Modell mit einer hohen Luftleistung angewiesen.

Welche Hersteller bieten Kfz-Druckluftkompressoren an?

Überwiegend finden Sie bei wegrace.info Geräte von renommierten Markenherstellern, die sich seit Langem auf dem Werkzeugmarkt etabliert haben. Neben Einhell zählen hierzu beispielsweise Güde und Atlas Copco. Zusätzlich steht eine umfassende Auswahl markenloser Geräte zur Verfügung. Manche Kfz-Druckluftkompressoren arbeiten mit einem hohen Druck von bis zu 16 bar. Einen hochwertigen Kompressor erkennen Sie unter anderem an seiner Kesselgröße. Ein großer Kessel bietet zwar entscheidende Vorteile, benötigt aber wesentlich mehr Platz und viel Zeit, um den gewünschten Druck aufzubauen. Für das Füllen eines Autoreifens erweist sich ein kleineres Modell als ausreichend. Hier sind Sie nicht auf einen großen Kessel angewiesen.